Vorstellung - Bürgerforum-Grüne - Bürgerforum/Grüne 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Mit Mut und Verstand für ein lebendiges und grünes Radebeul!





Einmischen notwendig!


Wir setzen uns sachorientiert und kreativ für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Stadt ein,
sind mittendrin und punkten souverän für die demokratische Teilhabe in Radebeul.

Radebeul -

eine lebendige Stadt für alle

Unsere erklärten Ziele sind eine kulturelle, ökologische und städtebauliche Vielfalt, die Altes mit Neuem verbindet und Barrierefreiheit und Chancengleichheit sichert.
Wir stehen für eine offene und gastfreundliche Willkommenskultur und die Weiterentwicklung Radebeuls zur Mehr-Generationenstadt.


Radebeul -
eine soziale Stadt für alle

Wir setzen uns für gute Lebensbedingungen in der gesamten Stadt ein und bevorzugen nicht einzelne Stadtteile. Wir laden Sie außerdem ein, sich gemeinsam mit uns aktiv an den Entwicklungs- und Planungsprozessen zu beteiligen.

Radebeul -
eine grüne Stadt für alle


Besonderen Wert legen wir auf energetische Gebäudesanierung, stärkere Nutzung erneuerbarer Energien, Ergänzung und Ersatz der Bepflanzung an Straßen, Wegen, auf Plätzen und Grünflächen und den Erhalt von Naturräumen.
Ein wichtiges Ziel ist die Ausarbeitung eines tragfähigen, zukunftsweisenden Klimaschutz- konzepts, das auch Überlegungen zur Verkehrs- und Lärmminderung beinhalten muss.   


Mehr erfahren? Unser Leitbild finden Sie in der "Info-Box"!

Ihre /
Unsere
Vertreter
im Stadtrat
Radebeul
stellen sich
vor:


Eva Oehmichen
Augenoptikerin

Ich stehe für ein lebendiges und grünes Radebeul, für die Bewahrung unserer Gartenstadt mit dem wunderbaren alten Baumbestand und für eine starke Breitenkultur, denn ohne Kultur ist alles nichts, aber auch für eine Stadt in der Senioren selbst-
bestimmt leben können, Jugendliche Räume der Begegnung haben und Kinder in sanierten Schulen lernen.
Ganz besonders wichtig ist mir eine wirkliche Demokratie, die Kontroversen aushält.




Martin Oehmichen
Krankenpfleger

Mir liegt eine soziale, generationen- und umweltgerechte Stadt-
planung und Stadt-
gestaltung besonders am Herzen. Radebeul soll seinen Charme aus lockerer Bebauung und dazwischen gestreuten Freiflächen trotz allen Baudrucks nicht gänzlich verlieren.  Gute Schulen, bezahlbarer Wohnraum, sanierte Straßen, sichere Fuß- und Radwege, Spielplätze und Grün-
flächen, barrierefreie Wege und Zugänge sind wichtiger als Prestige-
projekte.




Prof.Dr.Tobias Plessing
Hochschullehrer

Mir ist wichtig, dass Radebeul eine Stadt für alle Generationen wird. Zu allererst gehört dazu ein solides Finanzgerüst. Ich werde im Stadtrat besonders für den Klima-
schutz und Energie-
effizienz eintreten. Ich denke da an Lösungen, die im Einvernehmen zwischen Industrie / Gewerbe, Wohnungs-
baugenossenschaften und den Stadtwerken angegangen werden. Ein persönliches Anliegen von mir ist die Reno-
vierung des Bismarck-
turms und die Steige-
rung der touristischen Attraktivität.


Christine Renger
Kita-Leiterin/Sozialarb.

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten die viele kleine Schritte tun können das Gesicht der Welt verändern!" - nicht gleich der ganzen Welt, aber einige "Gesichtszüge" von Radebeul lassen sich mit vielen kleinen Schritten und vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern in Bewegung bringen! Dies möchte ich mit meiner Arbeit im Stadtrat unterstützen.


Heinz-Jürgen Thiessen
Kaufmann

Als selbständiger Kauf-
mann in Altkötzschen-
broda kenne ich die
Interessen der Gewerbe-
treibenden, Einzelhänd-
ler und Gastronomen von
Radebeul im Dienst ihrer
Kunden und Gäste. Mein
Anliegen ist es, im
Interesse der Bürger und
Anwohner die Erlebnis-
fähigkeit Radebeuls für
Touristen und Ausflügler
im Sinne einer sanften
Tourismusentwicklung
zu stärken. Radebeuls
Radwegnetz ist auszu-
bauen und Durchgangs-
verkehr, z.B. in "Altkö"
ist auf ein notwendiges
Maß zu reduzieren.

Zurück zum Seiteninhalt