Flüchtlingskoordinator - Bürgerforum/Grüne 2018

Direkt zum Seiteninhalt
März 2015

Stelle für Flüchtlingskoordinator beschlossen

Wir begrüßen den Beschluss, eine 100% oder zwei 50% Stellen zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit einzurichten. Eigentlich wäre hier der Kreistag gefordert, den Betreuungsschlüssel von 1 Sozialarbeiter zu 150 Flüchtlingen herunterzusetzen. Ich appelliere hier besonders an die Kreisrätinnen und Kreisräte! Jedem von uns dürfte klar sein, dass so keine vernünftige soziale Betreuung geleistet werden kann. Soziale Betreuung ist sehr wichtig für die Flüchtlinge, aber natürlich auch für das Zusammenleben von Radebeulern und Flüchtlingen in unserer Stadt.
Am Ende erspart eine gute Betreuung Kosten und Konflikte. Integration kann besser gelingen. Besonders das Bemühen der Verwaltung, Flüchtlinge dezentral unterzubringen unterstützen wir ausdrücklich. Das erfordert eine Koordination auch zu Kirchen und Vereinen. Seien wir ehrlich, wir sind auf Ehrenamt angewiesen. Ein Flüchtlingskoordinator muss hier sehr notwendige und Dinge von öffentlicher Bedeutung und Wahrnehmung leisten. Er kann ein Stück zum Frieden in unserer Stadt beitragen.

Und was in diesem Zusammenhang noch wichtig ist: Wir müssen das Leben in den Herkunftsländern verbessern helfen. Das ginge auch hier vor Ort. Wie sieht es mit einer Initiative „Stadt des fairen Handels“ aus.

Eva Oehmichen
Zurück zum Seiteninhalt